Diese Farben stehen dir wirklich

Diese Farben schenken dir noch mehr Ausstrahlung

Hat dir schonmal jemand gesagt, dass du müde aussiehst? Oder dich gefragt, ob es dir heute nicht so gut geht? Und das obwohl du ausgeschlafen und fit warst? Dann hat es vielleicht daran gelegen, dass du eine Farbe getragen hast, die dir deine Ausstrahlung genommen hat.

Bei Farben unterscheiden zwischen warmen und kalten Farben. Warme Farben haben einen goldigen, gelblichen Unterton und stehen besonders gut Menschen die einen goldenen Ton in ihrem Hautton, ihren Haaren und ihren Augen haben.

Die kalten Farben sind eher bläulich bis grau. Sie stehen Frauen, die einen rötlichen oder olivfarbenen Teint und aschige oder sehr dunkle Haare haben.

Tragen wir als warmer Farbtyp eine kalte Farbe, nimmt uns das unsere Lebendigkeit im Teint. Das Gesicht wirkt müde, fahl und schattig. Diese Farbe kann sogar Fältchen mehr hervor heben und einen gelblichen Teint machen. Das siehst du dann im Spiegel und du merkst, dass da irgendwas nicht gut ist. Oftmals wird man auch angesprochen, ob man müde sei oder kränklich. Die Wirkung von Farbe auf dein Gesicht ist verblüffend.

Ähnlich ergeht es Frauen, die einen kalten Farbtypen haben und warme Töne tragen. Die Gesichtshaut wird hier oft rötlich und man wirkt überhitzt. Die strahlenden Augen verblassen und Schatten treten hervor.

Farben wirken immer auf dein Gesicht. 

Wenn du also Farben wählst, die deinem Farbtypen entsprechen kannst du deinen natürlichen Glow unterstützen. Du gewinnst an Ausstrahlung und wirst sichtbarer.

So machst du Farben zu deinem besten Begleiter

Wenn du erkennst, welche Farben dir besonders gut stehen, wirst selbst bald sehen, dass sich deine Ausstrahlung verbessert. Du wirst dich wohl in deinen Farben fühlen und das wird man dir ansehen. Auch an Tagen, an denen du eigentlich nicht so gut drauf bist können sie dich unterstützen. Wenn du an schlechten Tagen eine starke Farbe wählst, dann wird sie dir Schwung und Selbstvertrauen verleihen.

Du kannst jetzt gleich damit beginnen, deine Lieblings Kleidungsfarbe zu erforschen und heraus zu finden, welche Farbe dir besonders viel Kraft gibt.

Wähle voller Selbstvertrauen deine Farben

Überlege einmal, in welchen Farben du dich immer besonders schön fühlst. Und wenn dir jetzt nur schwarz und grau einfällt, dann überlege mal, ob es eine andere Farbe gibt, die dich anzieht, die du gern hast. Gab es vielleicht auch schonmal ein farbiges Teil, in dem du besonders viele Komplimente bekommen hast? Dein Gegenüber nimmt nämlich sehr wohl war, wenn sich deine Ausstrahlung verändert. Bewusst oder unbewusst, die Wirkung entfaltet sich.

Geh also mal auf Spurensuche in deinem Kleiderschrank und finde Farben, die dir Kraft und Ausstrahlung verleihen. Achte dabei darauf, dass du beim Anprobieren immer auf die Wirkung in deinem Gesicht achtest. Nicht zu sehr auf die Farbe oder die Passform. Denn wir wollen hier und heute deine Farben finden. Um die Passform kümmern wir uns in einem anderen Beitrag.

Meine Tipps für dich

Setze auf deine Erfahrungen

Vielleicht ist dir gerade schon eine Farbe im Kopf, die du als besonders vorteilhaft empfindest. Vielleicht aber auch eine, die dir eher nicht so gut tut. Schau mal nach, ob es sich hier um eine kalte oder eine warme Farbe handelt. Wirkt sie eher goldig, gelblich warm oder hat sie einen kühlen, blau-grauen Unterton?

 

Achte auf dein Gesicht

Die einfachste Art herauszufinden, welche Farben dir stehen ist, dein Gesicht zu beobachten. Wie wirkt dein Teint bei den warmen Farben? Was passiert bei den Kalten? Wir achten bei Kleidung oft darauf, wie unser Körper darin wirkt. Selten schauen wir beim Kleiderkauf darauf, ob die Farbe zu unserem Gesicht passt. Beginne damit, mehr darauf zu achten ob die Farbe dir gut tut.

 

Dein Schmuck verrät viel darüber

Dein Schmuck kann auch Erkenntnisse über deinen Farbtypen geben. Wir haben gold, als einen der wärmsten Töne. Und Silber als den kältesten. Steht dir eher Goldschmuck? Das könnte ein Hinweis auf einen warmen Farbtypen sein. Trägst du lieber Silberschmuck? Dann bist du vermutlich ein kalter Typ.

 

Vertraue deiner Intuition

Wir wissen intuitiv, was uns gut tut. Das ist auch bei Farben so. Ca. 70% unserer Kleiderfarben wählen wir intuitiv richtig. Wir erkennen schnell, wenn uns etwas nicht gut tut. Spätestens auf Fotos sehen wir sehr deutlich, ob uns diese Farbe steht oder nicht. Da du in Zukunft aber keine farblichen Fehlkäufe mehr machen willst empfiehlt es sich, ganz genau darauf zu achten, was aus deinem Bestand nicht funktioniert hat, bzw. was gut ging und du in Zukunft ausbauen möchtest.

 

Du möchtest noch mehr darüber lernen, wie du Farben richtig einsetzt?

Dann melde dich zu unserem Newsletter an, und erfahre als Erste wenn unser neuer Kurs FarbFlow startet.

Starte deine Mindful Style Reise

* indicates required

Leave a Reply